Philippinischer Episkopat verurteilt Organhandel

Rom (DT/KNA) Mit scharfen Worten prangern die Bischöfe der Philippinen den illegalen Organhandel in ihrem Land an. Der kommerzielle Handel etwa mit Nieren sei moralisch nicht hinnehmbar, heißt es in einem von Erzbischof Angel Lagdameo von Jaro unterzeichneten Appell, wie der römische Pressedienst misna am Dienstag meldete. Vor allem die arme Bevölkerung riefen die Bischöfe auf, ihre Organe nicht zu verkaufen. Der Preis für eine Niere liege auf dem Schwarzmarkt bei etwa 2 500 Euro.