Personalien

Erzbischof Thomas Christopher Collins (62) aus Toronto, Bangkoks Erzbischof Francis Xavier Kriengsak Kovithavanij (60) und der maronitische Bischof Bechara Rai (69) aus Jbeil im Libanon sind neue Mitglieder des vatikanischen Medienrats. Weiter ernannte Papst Benedikt XVI. Bischof Hector Luis Gutierrez Pabon (72) aus dem kolumbianischen Engativa und Bischof Juan Piris Frigola (70) aus Lleida in Spanien, wie der Vatikan am Dienstag mitteilte. Im Gegenzug verließen den Rat sechs Mitglieder. Zu ihnen gehören nach Vatikanangaben der Prager Kardinal Miloslav Vlk (77), Kardinal Jean-Claude Turcotte aus dem kanadischen Montreal (73) und der Luxemburger Erzbischof Fernand Franck (75). Aus dem deutschsprachigen Raum ist der Mainzer Kardinal Karl Lehmann (73) in dem Gremium vertreten. Er gehört dem von Kardinal Claudio Maria Celli geführten Rat seit einem Jahr an.

Erzbischof Henryk Muszynski (76) tritt im März als Primas der katholischen Kirche Polens ab. Muszynski dementierte Medienberichte, er werde eventuell erst später in den Ruhestand treten. Diese Möglichkeit bestehe nicht, weil Papst Benedikt XVI. seinen Rücktritt zum 77. Geburtstag am 20. März bereits angenommen habe, sagte Muszynski der Tageszeitung „Glos Wielkopolski“ (Donnerstag). Der Erzbischof von Gniezno (Gnesen) ist seit Mitte Dezember das Ehrenoberhaupt der Kirche Polens. Benedikt XVI. hatte Ende 2006 entschieden, dass Kardinal Jozef Glemp an seinem 80. Geburtstag das Primasamt an den Gnesener Erzbischof abgeben solle. Später nahm der Papst den Rücktritt Muszynskis von der Leitung der Erzdiözese zum 77. Geburtstag an.

Daniel Beckmann (29), mehrfach ausgezeichneter Kirchenmusiker aus Detmold, wird neuer Mainzer Domorganist. Der 29-Jährige tritt die Nachfolge von Albert Schönberger an, der das Amt mehr als 25 Jahre innehatte, wie das Bistum Mainz am Dienstag mitteilte. Beckmann studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Detmold und absolvierte mehrere Meisterkurse. 2009 gewann er den ersten Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Saint-Maurice.