Personalien

Kardinal Tarcisio Bertone hat den Mitbegründer der Basisgemeinschaft Sant'Egidio und bisherigen Rektor der Päpstlichen Urbania-Universität in Rom, Ambrosio Spreafico (58), zum Bischof geweiht. Zugleich weihte Bertone am Sonntag in der römischen Lateran-Basilika den neuen Sekretär der Römischen Glaubenskongregation, den aus Mallorca stammenden Jesuiten Luis Francisco Ladaria Ferrer (64) zum Bischof. Spreafico steht künftig Bischof Salvatore Boccaccio (70) im mittelitalienischen Bistum Frosinone als Koadjutor zur Seite.

Ramiro Moliner Ingles (67), aus Spanien stammender Erzbischof und bislang Papst-Botschafter in Äthiopien und Dschibuti, ist zum neuen Nuntius in Albanien ernannt worden. Das teilte der Vatikan am Samstag mit. Er wird Nachfolger des litauischen Erzbischofs Giovanni Bulaitis, der mit Erreichen der Altersgrenze von 75 Jahren in den Ruhestand trat.

Antonio Mennini (60), italienischer Erzbischof und Papst-Vertreter bei der Russischen Föderation, ist zusätzlich zum Nuntius in Usbekistan ernannt worden. Das teilte der Vatikan am Samstag mit. Der Heilige Stuhl ordnete damit die diplomatischen Zuständigkeiten für die früheren Sowjetrepubliken neu. Bislang wurde Usbekistan von dem in Kasachstan residierenden Nuntius mitbetreut, der zudem für die Papst-Botschaften in Kirgistan und Tadschikistan zuständig war.

Kyrilla Spiecker, Benediktinerin, Künstlerin und Buchautorin, ist am Freitag in ihrer Abtei vom Heiligen Kreuz in Herstelle an der Weser im Alter von 91 Jahren gestorben. Die Ordensfrau wurde als Adelheid Spiecker in Berlin geboren. Die Tochter des Zentrumspolitikers Karl Spiecker wurde mit Büchern, Gemälden und Holzschnitten zu religiösen Themen bekannt. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete Spiecker als Klinikärztin in Berlin. 1946 trat sie in die Benediktinerinnen-Abtei an der Weser ein.

Elisabeth Kieven (60), Professorin für Architektur-Geschichte an der Universität Tübingen, ist von Papst Benedikt XVI. zum Mitglied im Päpstlichen Komitee für Geschichtswissenschaften ernannt worden. Das teilte der Vatikan am Freitag mit. Kieven ist seit 1999 auch als Direktorin an der Bibliotheca Hertziana, dem Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte in Rom, tätig.

Bernd Potthast, Kölner Rechtsanwalt und früherer Kanzler des Erzbistums Köln, ist tot. Er verstarb am Mittwoch im Alter von 85 Jahren in Köln, wie die Erzdiözese am Freitag auf Anfrage bestätigte. Potthast war 1971 von Kardinal Joseph Höffner zum Kanzler ernannt worden. Das Amt legte er 1998 aus Altersgründen nieder.