Personalien

Papst Franziskus hat den Verzicht des 56-jährigen indischen Bischofs Prasad Gallela auf die Leitung des Bistums Cuddapah angenommen. Das teilte der Vatikan am Montag ohne Angabe von Gründen mit. Ein Nachfolger wurde nicht ernannt. Die asiatische katholische Presseagentur ucanews.com hatte im August über schwere Vorwürfe gegen Gallela berichtet. Der Bischof in Südindien stehe vor mehreren Gerichtsverfahren wegen der Anschuldigung, er habe Diözesangelder missbraucht, um seine Lebensgefährtin und seinen jugendlichen Sohn zu unterstützen, aber der Bischof habe die Vorwürfe bestritten.

Emmanuel Jungclaussen, früherer Abt des niederbayerischen Benediktinerklosters Niederaltaich, ist tot. Der Ordensmann starb am Samstag im Alter von 91 Jahren, wie sein Konvent im Internet mitteilte. Jungclaussen wurde in Frankfurt an der Oder geboren. Er wuchs in Norddeutschland evangelisch auf und konvertierte mit 19 Jahren zur katholischen Kirche. 1953 für das Bistum Osnabrück zum Priester geweiht, trat der Geistliche zwei Jahre später in Niederaltaich ins Kloster ein. Als Ordensmann verfasste er Standardwerke über Spiritualität und Meditation. So machte er das in Russland verbreitete „immerwährende Jesusgebet“ in Deutschland bekannt. Die letzten Jahre lebte der Benediktiner zurückgezogen in seinem Kloster.

Der Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten, Josef Kreiml, wurde anlässlich seines 60. Geburtstags mit einer knapp tausend Seiten starken Festschrift geehrt. St. Pöltens Weihbischof Anton Leichtfried würdigte am Dienstag in St. Pölten den Theologen, der „viel zu einem familiären Klima“ an der Hochschule beitrage und dessen theologisches Denken an das seelsorgliche Wirken rückgebunden sei. Josef Kreiml wurde am 4. Dezember 1958 in Wolkering (Oberpfalz) geboren und nach theologischen und philosophischen Studien in

Regensburg, Rom, Jerusalem und München 1990 zum Priester der Diözese Regensburg geweiht. Nach der Habilitation mit einer Schrift über die Theologie Romano Guardinis war er zunächst Privatdozent in München, bevor er 2003 Dozent und ein Jahr später Professor für Fundamentaltheologie in St. Pölten wurde. Seit 2005 ist er, mit einer Unterbrechung, Rektor der Hochschule St. Pölten.