Personalien

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger (53) und sein Vorgänger Robert Zollitsch (76) feiern in den kommenden Tagen runde Jubiläen ihrer Priesterweihe. Burger wurde vor 25 Jahren, am 20. Mai 1990, Zollitsch vor 50 Jahren, am 27. Mai 1965, geweiht. An beiden Tagen laden die Bischöfe um 18.30 Uhr zu einem Festgottesdienst ins Münster ein. Zollitsch stammt aus Filipovo im ehemaligen Jugoslawien und kam nach Flucht und Vertreibung über Oberschüpf nach Mannheim. Nach Theologiestudium, Priesterweihe und Promotion arbeitete er lange als Personalchef des Erzbistums und wurde 2003 zum Erzbischof ernannt. Zudem wählten ihn die deutschen Bischöfe zum Vorsitzenden ihrer Konferenz. Die Leitung des zweitgrößten deutschen Bistums übergab Zollitsch 2014 an Burger. Der Kirchenjurist stammt aus Löffingen und arbeitete in verschiedenen Gemeinden als Seelsorger. 2002 wechselte Burger ans Freiburger Kirchengericht, dessen Leitung er von 2007 bis 2014 innehatte.