Personalien

Papst Franziskus hat Erzbischof Guido Pozzo, den Almosengeber Seiner Heiligkeit und ehemaligen Sekretär der Kommission „Ecclesia Dei“, sowie Pater José Granados DCJM, seines Zeichens Vizepräsident des Päpstlichen Instituts „Johannes Paul II.“ für Ehe- und Familienstudien in Rom, zu Konsultatoren der vatikanischen Glaubenskongregation ernannt.

Das ruandische Bistum Kibungo wird künftig von einem Opfer des Völkermordes von 1994 geleitet. Zum Bischof ernannte Papst Franziskus am Dienstag den 54-jährigen Antoine Kambanda, dessen Familie fast vollständig bei den Massakern ausgelöscht wurde. Außer Kambanda selbst überlebte nach nur ein Bruder den drei Monate währenden Massenmord an Tutsi und gemäßigten Hutu. Kambanda, 1958 geboren und promovierter Moraltheologe, wurde 1990 von Papst Johannes Paul II. bei dessen Ruanda-Besuch zum Priester geweiht.