Personalien

Der slowakische Kardinal Jozef Tomko ist vom Papst zum Sondergesandten für die 600-Jahrfeiern des lateinischen Erzbistums Lemberg ernannt worden. Das teilte der Vatikan am Samstag mit. Die Feierlichkeiten in der westukrainischen Stadt finden am 8. September statt. Erzbischof vom Lemberg ist der frühere Papst-Sekretär Mieczyslaw Mokrzycki. Zu seiner Diözese gehören rund 150 000 Katholiken, die den Gottesdienst im römischen Ritus feiern.

Kardinal Karl Lehmann (76) erhält den „Theologischen Preis der Salzburger Hochschulwochen 2013“. Dieser Preis wird seit 2006 vergeben, um theologisch besonders bedeutsame Leistungen zu würdigen. Unter den Preisträgern finden sich Kardinal Walter Kasper, der Theologe Johann Baptist Metz, die evangelischen Theologen Harding Meyer und Christoph Markschies sowie der Erzbischof von Chieti-Vasto, Bruno Forte. Zuletzt hatte am 8. August der spanisch-amerikanische Religionssoziologe Jose Casanova den mit 5 000 Euro dotierten Preis erhalten und in seiner Dankesrede zum innerkirchlichen Ungehorsam aufgerufen („Die Tagespost“ berichtete). Kardinal Lehmann erhält den Preis im kommenden Jahr für sein theologisches Lebenswerk, wie der Vorsitzende des Direktoriums der Hochschulwochen, Gregor Maria Hoff, bekanntgab. „Seine bedeutenden dogmatischen und dogmenhermeneutischen Arbeiten machen Kardinal Lehmann zu einem der wichtigsten Theologen unserer Zeit. Seine Studie zur Theologie der Auferstehung hat Maßstäbe gesetzt“, heißt es in der Begründung. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hat die „Salzburger Hochschulwochen“ als „Ort der kritischen Selbstvergewisserung in einer modernen Lebenswelt“ bezeichnet.