Pater Pio: 180 000 Besucher in den ersten zehn Tagen

Rom (DT/KNA) Der aufgebahrte italienische Volksheilige Pater Pio (1887–1968) hat in den ersten zehn Tagen mehr als 180 000 Besucher angezogen. Das teilte ein Sprecher des Kapuzinerordens im apulischen Pilgerort San Giovanni Rotondo am Dienstag auf Anfrage mit. Insgesamt seien bis zum vergangenen Wochenende 860 000 Voranmeldungen für einen Gang in die Gruft der Kirche Santa Maria della Grazie eingegangen. Der Leichnam des Paters ist dort seit 24. April in einem Glasschrein zur Verehrung ausgestellt.