Papst fordert Medienfreiheit für Kirche auf Kuba

Vatikanstadt (DT/KNA) Benedikt XVI. fordert für die katholische Kirche auf Kuba freien Zugang zu den Massenmedien. Der Anspruch darauf sei legitim, erklärte das Kirchenoberhaupt am Freitag in einer Rede vor kubanischen Bischöfen im Vatikan. Zugleich rief er die Katholiken des kommunistischen Landes auf, in allen Bereichen der Gesellschaft ein „überzeugendes Zeugnis ihres Glaubens“ zu geben. Die Bischöfe sollten ihre Gläubigen mit einer soliden religiösen Bildung auf gesellschaftliche Mitgestaltung vorbereiten. Das gelte besonders für Fragen der katholischen Soziallehre.