Papst: Leben im Kloster darf kein Bruch sein

Vatikanstadt (DT/KNA) Das Ordensleben in Klausur darf nach den Worten von Papst Franziskus kein Bruch mit der Außenwelt sein. Auch in der Abgeschiedenheit eines Klosters müssten die Ordensleute „Antennen“ für die Nöte ihrer Mitmenschen haben, sagte er bei einem Treffen mit mehreren tausend römischen Mönchen und Ordensschwestern am Samstag im Vatikan. Nachrichten über Krieg und Leid in der Welt sollten auch hinter die Klostermauern dringen. Die Ordensleute leben Franziskus zufolge in einer Spannung zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt. Die Klausur sei jedoch kein Versteck. Vielmehr sollten die Ordensleute den Menschen immer zuhören und auf sie zugehen.