Neuordnung der Vatikanbank

IOR tauscht ihren Aufsichtsrat aus

Vatikanstadt (DT/KNA) Die Vatikanbank IOR hat sich von ihrem Aufsichtsratsvorsitzenden Angelo Caloia vorzeitig getrennt und das Gremium komplett umstrukturiert. Den Vorsitz im Aufsichtsrat führt künftig der Chef der Santander Consumer Bank in Italien, Ettore Gotti Tedeschi (64), wie der Vatikan am Mittwoch bekanntgab. Stellvertretender Vorsitzender wird der Deutsche Ronaldo Hermann Schmitz (70). Der Manager, der von 1991 bis 2000 im Vorstand der Deutschen Bank saß, behielt als einziges Mitglied des alten IOR-Aufsichtsrates ein Mandat. Weiter berief die aufsichtführende Kardinalskommission unter Leitung von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone den Nordamerikaner Carl A. Anderson (58), den Italiener Giovanni De Censi (71) und den Spanier Manuel Soto Serrano (69). Anderson steht als „Supreme Knight“ den Kolumbusrittern vor, einer finanzmächtigen katholischen Laienorganisation. De Censi ist Präsident der norditalienischen Bank Credito Valtellinese. Soto amtiert als vierter Vize-Vorsitzender der Santander-Bank.