Neher fordert Reformen bei Geschiedenen

Freiburg (DT/KNA) Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, hat eine veränderte Haltung der katholischen Kirche zu geschiedenen und wiederverheirateten Paaren gefordert. „Der Barmherzigkeit Gottes wegen haben wir hier dringend Lösungen zu suchen und diese dann auch mutig umzusetzen“, schreibt Neher in dem am Dienstag in Freiburg veröffentlichten Jahresbericht des katholischen Wohlfahrtsverbandes. Eine veränderte Haltung sei auch deshalb notwendig, damit „betroffene Menschen auch bei kirchlich-caritativen Arbeitgebern wieder eine Chance haben“. Die Caritas ist mit mehr als 500 000 Beschäftigten einer der größten privaten Arbeitgeber in Deutschland.