Missionswissenschaft langfristig gesichert

Würzburg (DT/KNA) Die Professur für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg ist langfristig gesichert. Ein Stiftungsvertrag über elf Jahre wird am Dienstag unterzeichnet. Finanziert wird sie in den ersten fünf Jahren durch die Stiftung „Promotio Humana“ sowie das Hilfswerk „missio“ München. Anschließend übernehmen für jeweils drei Jahre die Universität und das Bistum Würzburg die Kosten. Danach werde von allen Partnern die Weiterführung „nachhaltig angestrebt“, heißt es im Vertragstext. Neben der Professur gibt es in Deutschland nach Angaben der Katholisch-Theologischen Fakultät nur eine vergleichbare missionswissenschaftliche Einrichtung. Sie soll sich einem zeitgemäßen Verständnis von Mission und Evangelisierung widmen.