Mexiko: Kritik an Stürmung eines Gottesdienstes

Mexiko-Stadt (DT/KNA) Die Mexikanische Bischofskonferenz hat die Stürmung eines Gottesdienstes durch Sicherheitskräfte der Drogenfahndung kritisiert. In einem Schreiben vom Montag verurteilen die Bischöfe das Vorgehen schwer bewaffneter Polizisten als respektlos. Sie wandten sich überdies gegen den Gebrauch von Gewalt. Solche Aktionen in einem religiösen Umfeld seien durch nichts zu rechtfertigen. Am Wochenende hatten gut 200 Polizisten eine Kirche in Apatzingan gestürmt.