Kuba erlaubt drei Kirchenbauten

Havanna (KAP/KNA) Der Sprecher der Erzdiözese Havanna, Orlando Marquez, hat am Montag den Bau von neuen Kirchen angekündigt. Die Genehmigung für den Bau der Gotteshäuser sei das Ergebnis der jüngsten Gespräche zwischen der Kirche und den Behörden, so Marquez. Die drei geplanten Kirchen in der Hauptstadt Havanna sowie in Pinar del Rio und Santiago de Cuba sind den Angaben zufolge die ersten Neubauten seit der Revolution 1959. Die Kirche in Havanna soll dem Heiligen Papst Johannes Paul II. geweiht werden.