Keine baldige vatikanische Anerkennung des Kosovo

Moskau (DT/KNA) Der Heilige Stuhl plant keine baldige Anerkennung des Kosovo als unabhängigen Staat. Das sagte der Präsident des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen, Kurienkardinal Walter Kasper, laut der russischen Wochenzeitung „Itogi“. Kasper hatte Ende Mai Russland besucht und war dort auch mit Patriarch Alexij II. zusammengetroffen. Der Vatikan verstehe die Betroffenheit Russlands und der russisch-orthodoxen Kirche in Bezug auf die Kosovo-Frage, wird der Kardinal zitiert. „Wir verstehen, dass das Kosovo die Wiege der serbisch-orthodoxen Kirche ist“, sagte Kasper laut „Itogi“.