Kardinal dementiert Kritik an Asylpolitik

Rom (DT/KNA) Der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper hat Medienberichte dementiert, er habe die Flüchtlingspolitik der deutschen Bundesregierung als „inakzeptabel“ bezeichnet. Diesen Satz habe er nie gesagt, teilte Kasper am Sonntag mit. Er sei von der italienischen Tageszeitung „La Stampa“ falsch wiedergegeben worden. Gegenüber dem Blatt habe er lediglich auf das biblische Gebot der Gastfreundschaft verwiesen, Notleidenden und Verfolgten nicht die Türe zu verschließen, so Kasper. Zudem habe er darauf hingewiesen, dass Italien der europäischen Solidarität bedürfe und Deutschland in diesem Zusammenhang „positive Beiträge“ geleistet habe, sagte Kasper.