Pater Geißler: Von Missbrauch zu sprechen wäre unredlich

30.01.2019 Foto: IN

Das Verhalten Geißlers mag man als unklug oder peinlich bezeichnen, aber es in der Schublade „sexueller Missbrauch“ abzulegen, wäre unredlich, zumal der Beschuldigte nach wie vor seine Unschuld beteuert.

1 von 1