Große Nachfrage nach Papst-Schreiben

Bonn (DT/KNA) Das Päpstliche Lehrschreiben „Evangelii gaudium“ (Freude des Evangeliums) von Papst Franziskus trifft bei den Deutschen auf große Nachfrage. Innerhalb von einer Woche seien die ersten tausend Exemplare der von der Deutschen Bischofskonferenz veröffentlichten Broschüre vergriffen gewesen, teilte der Pressesprecher der Bischofskonferenz, Matthias Kopp, am Donnerstag in Bonn mit. „Das gab es noch nie.“ Eine zweite Auflage soll Anfang des Jahres vorliegen. Wie oft das Schreiben im Internet heruntergeladen wurde, konnte Kopp nicht sagen. In dem am 24. November unterzeichneten Schreiben „Evangelii gaudium“ hatte der Papst Auswüchse des Kapitalismus kritisiert und Reformhoffnungen geweckt. So sprach er sich für Reformen des Papstamtes und eine Dezentralisierung der Kirche aus.