Briten wollen mehr Religion in der Öffentlichkeit

London (DT/KNA) Die Mehrheit der Briten wünscht sich eine größere Rolle für die Religion im öffentlichen Leben. Laut einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Senders BBC sprachen sich rund 62 Prozent der Befragten für die Vermittlung religiöser Werte aus. Fast ebenso viele (63 Prozent) sagten demnach, die Gesetzgebung müsse den traditionellen religiös geprägten Werten entsprechen. Unter den befragten Muslimen und Hindus sei der Wunsch nach einer christlich-religiös geprägten Öffentlichkeit noch stärker ausgeprägt. Dies zeige nicht nur einen Zusammenhalt der verschiedenen Religionsgemeinschaften. Religiöse Minderheiten zögen zudem eine christlich geprägte Gesellschaft einer säkularen vor. Das Meinungsforschungsinstitut ComRes befragte im Auftrag der BBC 1 045 Briten.