Bischof Genn eröffnet in Telgte Wallfahrtzeit

Münster (DT/KNA) Im westfälischen Marienwallfahrtsort Telgte wird am Samstag die Wallfahrtszeit im Bistum Münster eröffnet. Bischof Felix Genn feiert dort um 20 Uhr einen Festgottesdienst, wie die Diözese Münster am Montag bekanntgab. Bei der anschließenden traditionellen Lichterprozession tragen Mitglieder der Telgter Handwerksgilden das Gnadenbild der „Schmerzhaften Muttergottes“ durch die Altstadt. In Kevelaer, dem nach Altötting zweitgrößten Wallfahrtsort Deutschlands, wird am 1. Mai um 10 Uhr Kurienkardinal Giovanni Lajolo mit drei symbolischen Hammerschlägen das Pilgerportal der Marienbasilika öffnen. Ebenfalls am 1. Mai beginnt nach den Angaben die Wallfahrtszeit in Bethen bei Cloppenburg und in Eggerode bei Schöppingen. Auf dem Annaberg in Haltern findet die Eröffnung am 6. Mai, in Herzfeld bei Lippetal, dem ältesten Wallfahrtsort Westfalens, am 13. Mai statt. Die neue Wallfahrtszeit trägt das Motto „Sagt den Verzagten: Habt Mut, fürchtet euch nicht“.