Benedikt XVI. segnet Tafel für Kirche

Bad Godesberg (DT/KNA) Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat in Rom eine Tafel für die Kirche Sankt Augustinus in Bad Godesberg gesegnet. Das berichtet der Bonner „General-Anzeiger“ (Montag). Während seiner Zeit als Professor an der Bonner Universität hatte Joseph Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI., regelmäßig die Heilige Messe in Sankt Augustinus gefeiert. Daran soll die Gedenktafel erinnern, die vom Kirchausschuss der Gemeinde initiiert wurde. Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Hans-Clemens Köhne, berichtete der Zeitung, er habe angefragt, ob der emeritierte Papst der Tafel seinen Segen geben könne: „Als mir daraufhin ein Schreiben des päpstlichen Hauses zuging, in dem meine Frau und ich persönlich zu Benedikt in den Vatikan eingeladen wurden, war ich sehr bewegt.“ Gemeinsam mit seiner Ehefrau Isabel sei er jetzt im Vatikan gewesen, berichtete Köhne weiter: „Der emeritierte Papst empfing uns in seinen Privaträumen zu einem ungezwungenen, herzlichen Gespräch, das zu unserer großen Überraschung und Freude über eine halbe Stunde dauerte.“ Warmherzig und ungezwungen sei die Atmosphäre gewesen, „die bescheidene und humorvolle Ausstrahlung Benedikts hat uns tief berührt“.