Benedikt XVI.: Ehe ist kein Vertrag auf Zeit

Vatikanstadt (DT/KNA) Papst Benedikt XVI. hat vor einer Banalisierung der Ehe gewarnt. Viele sähen in dieser Lebensgemeinschaft nur noch einen Vertrag auf Zeit. Die wahrhafte Liebe zwischen Mann und Frau sei jedoch ein einmaliges und endgültiges Geschenk, hob der Papst am Mittwoch in einer Botschaft an die Teilnehmer eines internationalen Jugendtreffens des päpstlichen Laienrates hervor. In der menschlichen Liebe spiegele sich die göttliche Liebe wider, so das Kirchenoberhaupt. Zugleich rief der Papst die Jugendlichen auf, Großartigkeit und Schönheit der Ehe neu zu entdecken.