Australien: Debatte um Homosexuellen-„Ehe“

Sydney (DT/KNA) In Australien haben sich 33 Geistliche verschiedener Kirchen in einem Schreiben an 60 000 Gemeindemitglieder für die Einführung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen. „Die Ehe ist ein Segen für alle“, heißt es in einer am Montag auf der Webseite des Netzwerkes „Australian Marriage Equality“ veröffentlichten Erklärung. Man wolle alle Gläubigen ermutigen, durch Eingaben an den Senat und das Unterhaus ihre Stimme zur Unterstützung der gleichgeschlechtlichen Ehe zu erheben. Vertreter der Anglikaner, Baptisten, Uniting Church, der Metropolitan Community Church und evangelikaler Kirchen haben den Aufruf unterschrieben. Zu den Unterzeichnern gehört auch Shoshana Kaminsky, Rabbinerin der jüdischen Gemeinde von Adelaide. In der vergangenen Woche hatten sechs katholische Bischöfe in 80 000 Schreiben an ihre Gemeindemitglieder dazu aufgerufen, sich gegen die Homoehe auszusprechen. In ihrem Schreiben forderten die Bischöfe die Katholiken auf, ihre Bedenken durch Eingaben zu den beiden dem Parlament vorliegenden Gesetzentwürfen über die Einführung der Homoehe zum Ausdruck zu bringen. Bislang machten den Angaben zufolge 65 000 Australier von dieser Form der Bürgerbeteiligung Gebrauch. 54 Prozent davon hätten sich für die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen.