Menlo Park/Würzburg

Facebook: Die Domain katholisch.tv ist komplett gesperrt

Wer versucht, einen Link von katholisch.tv über Facebook zu teilen, erhält eine Fehlermeldung.

Facebook-Fehlermeldung
Wer einen Link von katholisch.tv auf Facebook teilen möchte, erhält seit Kurzem eine Fehlermeldung. Facebook vermeidet dabei seit einiger Zeit, dass bei solchen Meldungen das Logo des Netzwerkes erscheint, wohl mit der Erfahrung, dass solche Screenshots hohe virale Verbreitung fi... Foto: pwi

Die neue Medienplattform von „Kirche in Not“, katholisch.tv,  ist auf Facebook komplett gesperrt. Wer versucht, einen Link von dieser Seite im Sozialen Netzwerk Facebook zu teilen, bekommt eine Nachricht, die Seite verstoße gegen die Gemeinschaftsstandards. Gegen welche Regel genau verstoßen wird, gibt das Netzwerk nicht bekannt. Die Sperre ist offensichtlich automatisiert, da bereits beim Versuch zu teilen die Fehlermeldung erscheint. Auch im Messenger von Facebook ist die Seite nicht teilbar.

Aufgefallen war die Sperre, weil die Weihnachtsansprache von Prinz Charles, die auf der Plattform von katholischen Nutzern des Netzwerks häufig geteilt worden war, plötzlich gesperrt wurde. Danach war unmittelbar die gesamte Domain katholisch.tv auf Facebook nicht mehr teilbar. „Wir lassen dies überprüfen und melden uns schnellstmöglich“, teilte Facebooksprecherin Anne Laumen auf Nachfrage der Tagespost mit.

Weitere Seiten von Kirche in Not sind offensichtlich von der Sperre nicht betroffen. Diese Art Sperre einer ganzen Seite auf dem Netzwerk ist kein Novum. Besonders aus dem USA ist bekannt, dass Lebensrechtsorganisationen öfter in Konflikt mit Facebook gekommen sind.

DT/pwi

Einen umfassenden Bericht lesen Sie in der Printausgabe der Tagespost. Diese erhalten Sie hier .