Schaffhausen

„Die Tagespost“ zu Gast bei Radio Munot

Kann eine Zeitung barmherzig sein? Wie sieht „Die Tagespost“ den Synodalen Weg? In der von Peter Eilichmann moderierten Abendsendung „Hallo Nachbar“ bei Radio Munot ging es um ganz unterschiedliche Themen rund um „Die Tagespost“.

Peter Eilichmann, Moderator der Sendung "Hallo Nachbar" bei Radio Munot
Peter Eilichmann moderierte die Sendung, in der Fragen rund um die Tagespost diskutiert wurden. Foto: privat

Vor kurzem war „Die Tagespost“ zu Gast bei Radio Munot in Schaffhausen. Kann eine Zeitung barmherzig sein? Wie sieht „Die Tagespost“ den Synodalen Weg? Wofür steht die neue, von Papst em. Benedikt XVI. ins Leben gerufene „Tagespost Stiftung für katholische Publizistik“? Wie läuft eine journalistische Ausbildung bei der „Tagespost“? Und was bedeutet eigentlich Katholisch-Sein? In der von Peter Eilichmann moderierten Abendsendung „Hallo Nachbar“ ging es um ganz unterschiedliche Themen rund um „Die Tagespost“. Chefredakteur Oliver Maksan, der Vorsitzende der neuen Stiftung, Dr. Norbert Neuhaus, und unsere Volontärin Annalia Machuy haben dabei ein wenig aus dem redaktionellen Nähkästchen geplaudert.

Hier finden Sie, mit freundlicher Genehmigung von Peter Eilichmann, die Sendung als Podcast.

Die Tagespost bei Radio Munot, Hören Sie hier den Podcast über den Redaktionsbesuch der Tagespost beim Schweizer Sender Radio Munot.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen. Kostenlos erhalten Sie die aktuelle Ausgabe hier .