Lucia Hilz leitet Dommusik in München-Freising

Als erste deutsche Diözese bekommt das Erzbistum-München-Freising mit der 35 Jahre alten Lucia Hilz von morgen an eine Frau als Leiterin der ebenso traditionsreichen wie angesehenen Dommusik. Die studierte Kirchenmusikerin und ausgebildete Sängerin hat sich gegen Dutzende von männlichen Bewerbern durchgesetzt. Hilz – sie ist mit einem Professor für Gesang verheiratet – kann zwar gut verstehen, dass ihre überraschende Ernennung durch Erzbischof Reinhard Marx für Aufsehen sorgt. Auch in Orchestergräben und auf Konzertpodien sind Dirigentinnen die Ausnahme. „Da ich aber schon bisher als Mensch mit Fähigkeiten und beruflicher Kompetenz wahrgenommen wurde, halte ich es für völlig normal, dass ich diesen Beruf als Frau ausübe“, erläutert die gebürtige Münchnerin. Erste Aufgabe der Dommusik ist die liturgische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche, daneben will sie mit den jungen Ensembles mehr öffentliche Auftritte absolvieren. DT/KNA