Freilichtbühne Ötigheim startet mit „Franz von Assisi“

Deutschlands größte Freilichtbühne im mittelbadischen Ötigheim startet am Sonntag mit ihrem diesjährigen Programm. Der Auftakt ist die Uraufführung des Stückes „Franz von Assisi – Der Narr Gottes“ von Felix Mitterer, das am 14. und 15. Juni sowie am 10. August aufgeführt wird. Das Schauspiel besteht nach Angaben der Bühne aus 21 Bildern mit Stationen aus dem Leben des heiligen Franziskus, beginnend mit den „jungen, wilden Jahren als verwöhnter Sohn eines reichen Tuchhändlers“ bis zum Schlussbild „Der Sonnengesang“. Franz von Assisi, 1181 als Sohn reicher Eltern geboren, geriet während des Städtekrieges zwischen Perugia und Assisi in Gefangenschaft. Ein Ereignis, das sein Leben radikal verändert. Zum Aufführungsprogramm bis Ende August gehören auch Shakespeares „Romeo und Julia“, das Kindermärchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“, Gastspiele und Konzerte. Informationen über den Spielplan unter www.volksschauspiele.de. DT/KNA