Würzburg

Zahl der Woche vom 18. Juli 2019

Die Zahl ist das Ergebnis einer Studie aus den USA. Es geht dabei um das leider immer dringlicher werdende Problem der weltweiten Christenverfolgung.
Christenverfolgung
Foto: dpa | Christenverfolgung (Symbolbild).

52

Weltweit sind einer US-amerikanischen Studie zufolge Menschen wegen ihres Glaubens zunehmend staatlichen Repressionen und gesellschaftlichen Benachteiligungen ausgesetzt. 52 Länder hätten im Jahr 2017 starke oder sehr starke Restriktionen gegen bestimmte Glaubensrichtungen verhängt, zwölf mehr als zehn Jahre zuvor, heißt es  in der Untersuchung des Instituts Pew Research Center. Besonders ausgeprägt sind staatliche Restriktionen von Minderheitsreligionen laut Studie im Nahen Osten und in Nordafrika. Auch in Asien und im Pazifischen Raum habe die staatliche Einwirkung zugenommen, erklärte laut epd das Pew Research Center.

Weitere Artikel
Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenkonferenz
Berlin
Wem gehört mein Körper? Premium Inhalt
Die Beschlüsse der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten zeigen, dass die Demokratie derzeit neu vermessen wird. Offenbar will der Schwanz mit dem Hund wedeln. Ein Kommentar.
12.08.2021, 09  Uhr
Stefan Rehder
Themen & Autoren
Staaten Zahl der Woche

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann