Washington D.C.

GLOSSE: Gerührt, nicht geschüttelt

Lebt denn Kim Jong-un noch?

Desinfektionsmittel aus dem Zapfhahn
Desinfektionsmittel aus dem Zapfhahn. (Foto: David J. Phillip/AP/dpa) Foto: David J. Phillip (AP)

Wir wissen es nicht. Er aber weiß es. Natürlich. Aber er sagt, er könne jetzt nicht darüber sprechen. Vielleicht weil er andere geniale Gedanken ordnen muss. Oder weil unser Schrumpfhirn für solche Wahrheiten noch nicht bereit ist. Oder weil sich unsere arme Seele erst noch etwas im Sonnenlicht seiner Herrlichkeit erwärmen muss. Oder weil er einfach keine Lust hat, es uns zu sagen. – Worum es geht? Ach, es könnte eigentlich um alle großen Menschheitsfragen gehen.

Er ist auf so vielen Gebieten ein „stabiles Genie“, dass ihm die diversen Nobelpreise bislang nur darum nicht angetragen wurden, weil seine Allweisheit noch von seiner allseits gerühmten Demut übertroffen wird. Auch wenn er diese (aus Demut) ganz gut hinter einer Fassade aus Selbstbewusstsein verbirgt. Was manchmal, zugegeben, etwas überzeichnet und dadurch unfreiwillig komisch wirkt. – Aber Sie wollten ja wissen, worum es geht!

Nun, Donald Trump hat „eine ganz gute Vorstellung“ davon, wie es seinem Kumpel Kim Jong-un geht. Vielleicht berät er ihn ja mit seinem virologischen und medizinischen Wissen? Vielleicht mixt er ihm auch gerade den ultimativen Desinfektionsmittel-Cocktail. Gerührt, nicht geschüttelt.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen. Kostenlos erhalten Sie die aktuelle Ausgabe hier .