Caritas gegen Praxisgebühr

Berlin (DT/KNA) Der Deutsche Caritasverband (DCV) hat eine bessere medizinische Versorgung armer Menschen gefordert. Praxisgebühr, Zuzahlungen und selbst zu finanzierende Medikamente beeinträchtigten den Zugang zu Gesundheitsleistungen „erheblich“, kritisierte DCV-Präsident Peter Neher am Mittwochabend in Berlin. Der Gesundheitszustand armer Menschen sei dadurch deutlich schlechter. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) hat sich mittlerweile gegen einen „generellen Verzicht“ auf Zuzahlungen bei medizinischen Leistungen ausgesprochen.

Themen & Autoren

Kirche