Beim Namen genannt

Die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ hat zu rascher internationaler Hilfe für den Südsudan aufgerufen. In keinem anderen afrikanischen Land sei die Versorgung der Bevölkerung so schlecht wie im Südsudan, sagte der Präsident der deutschen Sektion Tankred Stöbe am Donnerstag in Berlin. Die medizinische Lage sei dramatisch, es herrsche „akute humanitäre Not“. Er beklagte zugleich fehlende Aufmerksamkeit und Desinteresse der internationalen Öffentlichkeit für die Lage im Südsudan. Seit dem Friedensabkommen zwischen Nord- und Südsudan, das vor drei Jahren einen rund 20-jährigen Bürgerkrieg beendet hatte, habe sich die Lebenssituation für die Menschen nicht verbessert, erläuterte Stöbe. Er befürchte eine erneute Eskalation der Gewalt, falls es keine Verbesserungen der humanitären Versorgung gebe. Für eine Befriedung sei nicht das formale Friedensabkommen, sondern die konkrete Situation vor Ort entscheidend. So fehle es an Wiederaufbauhelfern, so Stöbe. Nach dem langen Bürgerkrieg müsse das Land von Grund auf neu aufgebaut werden.

Heilung durch Spiritualität und Glauben ist nach Ansicht des Medizinprofessors Linus Geisler „mehr als nur die Mobilisierung eigener heilender Kräfte“. Wer glaube, setze auf die göttliche Gnade, und dieser Glaube heile oder lindere, sagte er der Zeitschrift „Psychologie Heute“. Hier liege auch der Unterschied des Christentums zur New-Age-Bewegung. Diese baue auf Bewusstseinserweiterung und ganzheitliches Denken und lehre, dass der Mensch sich selbst aus eigener Kraft erlösen könne. Geisler hält eine Suche nach Wirkmechanismen von Wunderheilungen nicht für sinnvoll. Vielmehr sollte der „grundsätzliche Glaube an eine Wunderheilung, das Fürmöglich-Halten heilsamer spiritueller oder religiöser Kräfte nicht verschüttet, sondern auch in der heutigen Medizin behutsam freigelegt werden“. Der frühere Chefarzt der Medizinischen Klinik am St. Barbara-Hospital Gladbeck war von 2003 bis 2005 Sachverständiger der Bundestagsenquete-Kommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer