Angebote für Pflegende kaum bekannt

Hamburg (DT/KNA) 70 Prozent der rund 2,5 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause betreut. Die verschiedenen Beratungs- und Entlastungsangebote für pflegende Angehörige sind bei den Betroffenen aber kaum bekannt, wie eine am Donnerstag veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) ergab. Besonders Großstädter scheinen schlecht informiert. Laut Umfrage haben 24 Prozent der Pflegenden in Städten über 500 000 Einwohner noch nie etwas über eine Ersatzpflege gehört, die bei Ausfall einspringen kann. In Orten bis 50 000 Bürger sind es neun Prozent. Für die Menschen sei die persönliche Betreuung eines kranken oder alten Angehörigen eine Herzensangelegenheit, so die TK.

Themen & Autoren

Kirche