Trends

Deutsche Schüler immer schlechter in Geschichte

Deutsche Schüler haben laut einem Bericht der „Zeit“ (Donnerstag) große Defizite im Fach Geschichte. Das Blatt bezieht sich auf eine Studie der Freien Universität Berlin. Bei der Untersuchung wurden 4 600 Schüler der Klassen neun und zehn nach ihren Urteilen zur Nazi-Zeit, zur DDR sowie zur alten und der wiedervereinigten Bundesrepublik befragt. Demnach glaubt jeder vierte Schüler, das Nazi-Regime sei durch freie Wahlen legitimiert worden. Jeder Dritte ist davon überzeugt, es habe in der DDR freie Wahlen gegeben. Ein Viertel weiß nicht, dass es im heutigen Deutschland freie Wahlen gibt. DT/KNA

Zahl der Woche

34,4

In 34,4 Prozent der 2011 fertiggestellten Wohngebäude ist eine Heizanlage installiert, die erneuerbare Energien verwendet. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes liegen die erneuerbaren Energieträger somit auf Platz zwei hinter Gas, das in 52,6 Prozent der Neubauten als Energieträger eingesetzt wird. DT/sei