Fresh hilft Glaubensbrüdern

Musiker initiiert T-Shirt-Solidaritätsaktion für Christen im Irak

Danny Fresh im Aktions-T-Shirt. Foto: KIN
Danny Fresh im Aktions-T-Shirt. Foto: KIN

München (DT/KiN) Der Musiker Danny Fresh hat eine T-Shirt-Solidaritätsaktion für irakische Christen ins Leben gerufen, deren Erlös der Flüchtlingsarbeit des internationalen katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ im Nordirak zugute kommt. Die Aktion „#WeAreN-T-Shirt“ läuft bereits auf Facebook und konnte bislang an die 200 Bestellungen verzeichnen. „#WeAreN“ steht für: „Wir sind Nasrani (arabisch für ,Christen‘)“. Fresh ist Rapper, Dozent, Moderator und gehört nach eigenen Angaben „zu den Menschen, die ihren christlichen Glauben nicht verstecken und am Weltgeschehen interessiert sind“. Die Nachrichten der vergangenen Wochen aus dem Irak haben den Künstler dazu bewegt, die „#WeAreN-T-Shirt-Aktion“ ins Leben zu rufen: „Sie macht unsere Umgebung auf die Situation dieser Menschen aufmerksam und hilft den Betroffenen vor Ort“, erklärte er. „Mich erschüttert die gezielte Vertreibung und Verfolgung von Christen im Irak und in Syrien sehr. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich meinen Glauben an Jesus Christus in meiner Heimat frei leben kann. Aber in den letzten Wochen wird mir immer mehr bewusst, dass Christen in anderen Ländern für ihren Glauben mit ihrer Gesundheit und ihrem Leben bezahlen.“ Den Erlös der Aktion wolle er „Kirche in Not“ spenden, da das päpstliche Hilfswerk „bereits seit vielen Jahrzehnten im Irak tätig ist und daher über die besten Kontakte verfügt, um das Geld ohne Umwege zu den notleidenden Flüchtlingen weiterzuleiten“, so Fresh. „Kirche-in-Not“-Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert dankte dem Musiker für seine Aktion. „Ich hoffe, dass dieses Beispiel der Solidarität und tatkräftigen Hilfe viele Nachahmer finden wird“, sagte sie. Das Solidaritäts-T-Shirt zeigt den arabischen Anfangs-Buchstaben für Nasrani (Christ) in Gold auf schwarzem Grund.