Ganz konkret Leben retten

Keine Behörde, kein Prunkbau, keine abstrakten Verwaltungsvorgänge. Es sind vielmehr einzelne Menschen, die mit ihren beiden Händen hinfassen und mithelfen, mit ihren Ohren aufmerksam hinhören, mit ihren Augen strahlen, trösten, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden, Anteil nehmen.
Welt-CML-Tag am 22. September
Ob als Trainer, Sportler oder Musiker, Kellner oder Koch, Hausfrau, Schulklasse oder Jubilar: Zu zahlreichen verschiedenen Anlässen des Lebens ist es möglich, auch an die Kranken zu denken und ihnen zu helfen.

Keine Behörde, kein Prunkbau, keine abstrakten Verwaltungsvorgänge. Es sind vielmehr einzelne Menschen, die mit ihren beiden Händen hinfassen und mithelfen, mit ihren Ohren aufmerksam hinhören, mit ihren Augen strahlen, trösten, Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden, Anteil nehmen. Die Begegnung mit den ...