„Wir leben in einer dunklen Zeit“

Nichts lässt sich mit absoluter Sicherheit wissen, es gibt keinen fundamentalen Unterschied zwischen Fakten und Werten und in der Philosophie gibt es den Primat der Praxis einer Forschergemeinschaft, der jegliche metaphysischen oder letztbegründenden Erklärungsansätze als Mythos verwirft.
Für die Einheit von Pragmatismus und Demokratie (von links): Professor Richard Bernstein aus New York, Moderatorin Mara-Daria Cojocaru von der Münchner Jesuiten-Hochschule für Philosophie und Professor Jürgen Habermas.

Nichts lässt sich mit absoluter Sicherheit wissen, es gibt keinen fundamentalen Unterschied zwischen Fakten und Werten und in der Philosophie gibt es den Primat der Praxis einer Forschergemeinschaft, der jegliche metaphysischen oder letztbegründenden Erklärungsansätze als Mythos verwirft. Mit diesem neuen ...