Ein sensibles, andersartiges Mädchen

Eine verschneite norwegische Kleinstadt. Es ist Winter 1912, als Ruth (Lisa Loven Kongsil), die Frau des Bahnhofsvorstehers Gustav Arctander (Rolf Lassgaard), ein Mädchen zur Welt bringt. Ruth stirbt bei der Geburt. Beim Anblick des Kindes ruft der Arzt aus: „So etwas habe ich noch nie gesehen“.
Eva (Mathilde Thomine Storm) wurde mit einem Gendefekt geboren. Ihr ganzer Körper und sogar das Gesicht sind von einer Art Fell überzogen. Als Kind eingesperrt, weiß sie später als Teenagerin ihren Platz in der Welt zu finden.

Eine verschneite norwegische Kleinstadt. Es ist Winter 1912, als Ruth (Lisa Loven Kongsil), die Frau des Bahnhofsvorstehers Gustav Arctander (Rolf Lassgaard), ein Mädchen zur Welt bringt. Ruth stirbt bei der Geburt. Beim Anblick des Kindes ruft der Arzt aus: „So etwas habe ich noch nie gesehen“.