Jesidenoberhaupt stirbt in Deutschland

Bonn (KAP/KNA) Tahsin Said Ali Beg (85), das weltliche Oberhaupt der Jesiden, ist nach langer Krankheit in Hannover gestorben. Das teilte der Zentralrat der Jesiden in Deutschland am Montagabend in Düsseldorf mit. Die Beisetzung werde im Irak stattfinden. Die Jesiden sind eine religiöse Minderheit unter den Kurden.

Wochenpass

    Der Wochenpass – die einfache und schnelle Art, die Tagespost intensiv kennenzulernen!

  • Sie erhalten die aktuelle Ausgabe der Wochenzeitung.
  • Sie bekommen eine ganze Woche Zugang zu allen Artikeln der letzten zwölf Jahre – ohne Limit.
  • Sie zahlen bequem und sicher mit PayPal – ohne Anmeldung.

Und das alles zum unschlagbar günstigen Preis von nur 3,50 Euro.
einmalig 3,50 Euro