Treffpunkt Weltkirche von „Kirche in Not“ : Waches Auge für die leidenden Christen

Es sind zwar schon wieder einige Wochen ins Land gegangen, aber ich wollte es nicht versäumen, mich für die Begegnung mit der Redaktion am „Tagespost“-Stand des Treffpunktes Weltkirche beim „Kirche in Not“-Kongress in Würzburg zu bedanken. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung hat mir viel Mut gemacht und mich im Glauben gestärkt. Das Wissen Weltkirche und nicht „Filiale“ zu sein, tut gut, weitet den Horizont und macht frei. Bei Kongress von Kirche in Not war das deutlich zu spüren. Ich danke auch für die ausführliche Berichterstattung der „Tagespost“ über dieses Ereignis. Besonders freut es mich aber, dass die „Tagespost“ das ganze Jahr ein waches Auge für die Kirche in Not hat. Sei es im Nahen Osten oder überall dort, wo unsere Glaubensgeschwister sonst noch leiden.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Abonnements

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer