„Schweizer Gericht: Katholisch trotz Austritt“: Nicht mit Deutschland zu vergleichen

Die Meldung „Schweizer Gericht: Katholisch trotz Austritt“ (DT vom 7. 8.) erweckt den Eindruck, dass die dort getroffene Aussage auch für Deutschland gelte. Das trifft nicht zu. In vielen Schweizer Kantonen existieren noch Restbestände eines Staatskirchentums, in dem neben Diözesen und Pfarreien auf staatlich-rechtlicher Grundlage verfasste Landeskirchen und Kirchengemeinden bestehen. In Deutschland untersagt die Verfassung solche staatskirchlichen Strukturen und damit eigenständige staatliche Rechtspersonen neben den vom Kirchenrecht vorgesehenen. Schon deshalb lässt sich das Urteil nicht auf Deutschland übertragen. Hier haben juristische Personen des Kirchenrechts für den staatlich-weltlichen Bereich lediglich das „Kleid“ einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, so dass nur ein Austritt aus der Kirche insgesamt möglich ist.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Abonnements

Kirche