Pfingst-Forum der „Tagespost“ über den Heiligen Geist : Diese Beilage tat ausgesprochen gut: Herzlichen Dank für hochinteressante Beiträge

Umgeben von einem Heer auch „christlicher“ Agnostiker tut die Pfingstbeilage in der „Tagespost“ vom 18. Mai ausgesprochen gut. Besonders erhellend auch die Auslegung des Evangeliums und der Lesungen zum Dreifaltigkeitssonntag. Vergelt's Gott! Der amtierende und der emeritierte Heilige Vater würden sich auch freuen. Man darf annehmen, dass beide nichts von einer „Revolution im Vatikan“ halten, aber alles von Umkehr und Glauben an das Evangelium und Zeugnis in Wort und Tat.

Die denkerischen und prophetischen Fähigkeiten von Christen sollten sich doch von „Humanisten“ und „aufgeklärten“ Freigeistern erkennbar unterscheiden. Wo Gott draufsteht, sollte auch Trinität drin sein, damit möglichst alle den Dreifaltigen Gott und ihre Mitmenschen wahrhaft lieben.

Wieder einmal eine großartige Beilage! Zum Pfingst-Forum der „Tagespost“ kann man Sie nur beglückwünschen und herzlich dafür danken. Das waren alles hochinteressante Beiträge, die ich mir aufheben werde, weil man immer wieder gut und gerne darauf zurückkommen kann. Machen Sie weiter so!

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Abonnements

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer