Neuer Kirchen-Krimi im ZDF: Fehler, die nicht zu übersehen sind

Leserbrief zu „Die Krimiserie setzt auf den schönen Schein“ (DT vom 10. Mai). „Die Krimiserie setzt“ in der Tat ein bisschen zu viel „auf den schönen Schein“, denn das Bild macht gleich drei Fehler auf einmal deutlich. Erstens: Ein (Jesuiten-)Pater kann kein Prälat sein, das ist bei Ordensgeistlichen nun mal so. Also trägt er auch keine violett paspelierte Soutane, die eigentlich rot paspeliert sein müsste. Ein Jesuit trägt eine simple schwarze Soutane, wenn er überhaupt eine trägt. Zweitens: Ein Prälat trägt keinen violetten Pileolus und ein Pater schon gar nicht, der ist ausschließlich dem Bischof vorbehalten.

Drittens: Das Kollar, beziehungsweise der römische Kragen, auch scherzhaft „Kalkleiste“ genannt, endet bei einem Prälaten unten nicht in einem schwarzen, sondern violetten Tuch und beim Kardinal im roten (auch das war falsch). Nur beim intriganten Weihbischof wars richtig. Lappalien. Klar. Aber, wenn schon, denn schon!

Themen & Autoren

Kirche