Empfängnisregelung: „Humanae vitae“ ist lebbar

Zu „Hat man den Menschen gedient?“ von Christian Spaemann (DT vom 27. Dezember): Sie haben Recht, Herr Spaemann, die Kirche muss auf die Menschen zugehen und ihnen zeigen, dass „Humanae vitae“ lebbar ist. Wenn Sie im Referat Ehe- und Familienpastoral im Erzbistum Köln nachfragen, wo man die Natürliche Empfängnisregelung erlernen kann, werden Sie nicht an „Pro Familia“ verwiesen oder im Regen stehen gelassen. Hier gibt es die Arbeitsgruppe „Liebe natürlich“, in der Sie geschulte und erfahrene Menschen antreffen, die Information, Ausbildung, Beratung und Begleitung in Fragen der NER/NFP anbieten. Über das katholische Bildungswerk Köln wird ab März ein „Grundkurs Natürliche Empfängnisregelung“ stattfinden.

Themen & Autoren

Kirche