Bischöfe und ZdK: Mehr Gemeinsamkeit stärkt die Kirche

Zu „Bischöfe und Zentralkomitee kündigen intensivere Kooperation an“ (DT vom 9. November): Eine gemeinsame ungeschönte Analyse der Lage in der Bundesrepublik wird sicher hilfreich sein für das weitere Vorgehen in den beiden Projektgruppen.

Ohne eine starke Kirche, begleitet vom ZdK, gibt es in der Gesellschaft noch mehr Verwerfungen. Ihr Rat ist gefragt, die Kirche muss ihre traditionellen geistigen Werte einbringen, zum Schutz der Schwachen. Mehr denn je gilt die goldene Regel: der Starke hilft dem Schwachen und denen, die sich nicht wehren können.

Mehr Gemeinsamkeit stärkt die Kirche, stärkt die Gesellschaft und die BRD schlechthin.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer