Atheisten-Buskampagne: Weltlichen mehr Mitsprache geben

Ich bin gläubiger Katholik, aber den langen Beitrag „Atheisten in der Trotzphase. Die erfolglose Buskampagne hat begonnen“ von Ihrem Autor Alexander Kissler (DT vom 6. Juni) zu deren Buskampagne finde ich arrogant.

So kann man das nicht abhandeln, denn die Weltlichen sind in Deutschland ja tatsächlich in allen Gremien unterrepräsentiert. Wenn die Kirche nicht lernt, solche Strömungen ernst (sic!) zu nehmen und ihnen Mitsprache einzuräumen, wird uns das sehr bald auf die Füße fallen.

Themen & Autoren

Kirche