Zum Verhältnis von Islam und Gewalt: Ungewöhnlich hohes Niveau

Ihr Interview-Artikel „Das ist die Dekadenz des Denkens“ in der „Tagespost“ vom 31. Dezember 2016 über den Islam hat ungewöhnlich hohes Niveau. Das ist nicht verwunderlich, weil sowohl der interviewende Autor (Günther Klempnauer) als auch der interviewte Islam-Wissenschaftler (Hamed Abdel-Samad) höchst kompetent sind.

Was ist der Islam und was bedeutet er für Europa? Ich habe noch nie eine Schrift gelesen, die auf kaum einer einzigen Zeitungsseite das Problem so umfassend und sachkundig behandelt. Sie sollte Pflichtlektüre für die Politiker und Kirchenleute sein. Nicht falsch verstandene Toleranz und Vergötterung des Grundgesetzes retten uns vor dem Abgrund, sondern ein überzeugtes Christsein.

Von einem verendenden Christentum gilt das Wort des Herrn: „Überall, wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier''“ (Mt 24,28).