Nachgefragt: Dybas Sterbedatum falsch angegeben: Die Antwort der Redaktion:

Ich bin dankbar, dass sie mit zwei Beiträgen an den zehnten Todestag des mutigen Bischofs Johannes Dyba erinnert hat (DT vom 24. Juli und 27. Juli). Irritiert hat mich allerdings eine Bildunterzeile, Die Angabe des Sterbedatums war offensichtlich falsch. Auch bin ich unsicher, was die Bezeichnung „Erzbischof“ angeht. Fulda ist doch eigentlich kein Erzbistum.

Liebe Frau Heinrich, da haben Sie völlig Recht. Bei der Bildunterzeile ist uns ein Fehler unterlaufen, für den wir uns in aller Form entschuldigen. So etwas sollte selbstverständlich nicht vorkommen, ist aber leider passiert. Wir bedauern das sehr. Die Lebensdaten von Erzbischof Johannes Dyba lauten korrekt: Geboren am 15. September 1929 in Berlin, gestorben am 23. Juli 2000 in Fulda. Der Titel „Erzbischof“ blieb Johannes Dyba aus seiner Zeit im diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhles und ist somit richtig.

Ihre Redaktion