Joachim Gauck, Ex-Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten: Merkel bekennt sich zu ihrem Glauben

Für Herrn Gauck finden Sie viel Lob (DT vom 3. Juli 2010). Sie nennen ihn einen veritablen Bundespräsidenten, obwohl er der erste Bundespräsident wäre, der im Schloss Bellevue unverheiratet mit einer Frau zusammengelebt hätte, wie er selbst gesagt hat. Ebenso hat er gesagt, er glaube nicht an das Fortleben nach dem Tode. „Für uns Christen wahrhaft ein großartiges Beispiel.“ Und uns Seelsorgern machen Sie den Verkündigungsdienst nicht gerade leicht.

Angela Merkel bekennt sich immer wieder zu ihrem christlichen Glauben, aber für die kennen Sie nur Kritik, obwohl sie sich in Toronto gegen Obama mit ihrer Sparpolitik durchgesetzt hat, obwohl die Zahl der Arbeitslosen überdurchschnittlich zurückgeht und unsere Wirtschaft sich im Aufschwung befindet.