Diskussion um Zusatzrente: Kindererziehung berücksichtigen

Es ist nicht wahr, was fortgesetzt behauptet wird: Nicht die Beitragszahler haben für ihre Rente vorgesorgt. Deren Beiträge sind umgehend wieder ausgegeben worden. Vorgesorgt haben die, die Rentenzahler geboren und erzogen haben. Kindererziehung erfordert Einsatz und viel Geld. Dieses Geld hätten Kinderlose für ihre Rente anlegen können. Das haben sie nicht getan, weil sie an die Renten-Lüge geglaubt haben. Niemand will sie deshalb hungern lassen. Aber Steigerungen sollten vor allem denjenigen zugute kommen, die Kinder erzogen haben.